Manoir de Cormondrèche, Cormondrèche (NE)

 

Die Manoir de Cormondrèche in der Nähe von Neuchâtel war ein Herrenhaus mit 27 Zimmer, im Innern mit Wandmalereien aus der Ursprungszeit versehen. Das Haus steht unter Denkmalschutz des Kantons Neuchâtel. Jedoch war eine umfassende Sanierung des Gebäudes nötig, da es seit 1902 keine Veränderungen oder Erneuerungen erfahren hatte. Diese wurde 2014 durchgeführt. Dabei wurden das Dach und die Fassade erneuert, sowie die Innenräume rearrangiert. Die Fassade wurde dabei mit 20 mm Heck AERO Aerogel Platten gedämmt und die Innenräume zu fünf Wohnungen aufgegliedert. Die Auflagen des Denkmalschutzes verlangten einen mineralischen Putz auf der Aussenseite, während eine Massnahme zur Verbesserung der thermischen Eigenschaften vom Innenraum her aufgrund der Wandmalereien nicht möglich war.

Durch die Dämmung der Aussenwände konnte die Oberflächentemperatur im Innenraum erhöht und somit der Komfort verbessert werden. Dadurch wird auch Kondensation an den Innenwänden verhindert, was dem Erhalt der Malereien dienlich ist, welche ebenfalls im Rahmen der Sanierung restauriert wurden. Durch die energetischen Sanierungsmassnahmen hat das Gebäude die Klasse B im kantonalen Energieausweis (GEAK) erhalten, während Gebäude dieser Bauzeit üblicherweise die Klasse G haben.

 

Quellen:

“Manoir de Cormondrèche, Grand-Rue 56, Cormondrèche.” 2015. Fiche Technique & Architecture. architects.ch. http://architectes.ch/_Resources/Persistent/4/b/6/6/4b66607e474a3b3d4fb600d6ca1ee255b5f1b2d4/NE-43%20Manoir%20Cormondreche.pdf

Bäschlin, Julian. 2016. “Aerogel-Dämmstoffe in Der Praxis.” vorgestellt bei der IG HLWD, Dübendorf, 5. März. https://www.energie-cluster.ch/admin/data/files/file/file/1266/ig-hlwd-14-04_agitech-baeschlin-aerogel-anwendungen.pdf?lm=1463752388